Lichtblicke Teil 1: Kerzen-DIY

In den Lichtblicken möchten wir euch ein paar Ideen präsentieren, mit denen man sich auf schöne Art und Weise die Zeit vertreiben kann. Also: Aclewe-Kerze anzünden und los geht's mit dem ersten Teil:

 

Eine der brennendsten Fragen, die Deutschland gerade umtreibt, lautet ja: Was mache ich, wenn die Aclewe-Kerze abgebrannt ist? Unser Tipp: Neue machen. Und das geht tatsächlich recht einfach:

 

Einkaufsliste

Holzdochte mit Anker

Rapswachs

Speiseöl

ein hitzebeständiges Gefäß für die Kerze

nach Bedarf: ätherische Öle

Befüllung der Aclewe Kerzen mit Wachs

Anleitung

1. Holzdochte in Öl (Speiseöl) einlegen

2. Wachs in einen Topf geben und schmelzen lassen

3. Holzdocht am Anker (Metallfuß) befestigen

4. Eine Wachsschicht von ca. 2 cm in ein hitzebeständiges Gefäß gießen

5. Docht hineinstellen und leicht antrocknen lassen

6. Anschließend das Gefäß mit dem restlichen Wachs auffüllen und dabei 3-4 Tropfen des ätherischen Öls hinzufügen

7. Über Nacht trocknen lassen und fertig ist die selbstgemachte Kerze

Mitarbeiter Leo bastelt die Kerzen

Die Aclewe-Kerze ist besonders nachhaltig.

Aclewe Kerzen gestapelt und in Reihe

Denn statt Baumwolldochten verwenden wir solche aus Holz. Und anstelle des klassischen Paraffins, das aus Erdöl gewonnen wird, kommt bei unserer Kerze Rapswachs zum Einsatz.

Übrigens: Die Banderole ist inhouse von uns gesiebdruckt. 

Schriftzug hug nah