Extrablatt, Extrablatt!
Der Kulturschock für Berliner.

Antwerpen bietet mehr Kunst, genussreichere Kulinarik und avantgardistischere Mode als die Hauptstadt. Ein Schock für jeden Berliner! Zum Glück bietet Jetairfly seit April 2015 eine Direktverbindung von Berlin-Tegel nach Antwerpen an. Und das bereits ab 29 €.

DIE IDEE: Kulturschock für Berliner

Für die Kooperation von Jetairfly, der Stadt Antwerpen und Tourismus Flandern-Brüssel realisierten wir eine integrierte und aufmerksamkeitsstarke Kampagne zur Bewerbung der Destination Antwerpen und der neuen Flugstrecke Berlin-Antwerpen. Der Berliner ist verwöhnt – daher mussten wir ihn ein wenig provozieren. Das einzigartige Antwerpen bringt sogar eingefleischte Kultur- und Modeliebhaber aus dem Konzept. Dies wird überspitzt und aufmerksamkeitsstark als Sondernews vermarktet: Kulturschock für Berliner. 

EXTRABLATT analog

Ein reißerisches Boulevardblatt mit provozierenden Headlines und skandalösen Meldungen über die außergewöhnliche Kulturmetropole. Außerdem gab es hier alle Informationen zur neuen Direktverbindung via Jetairfly und das Gewinnspiel. Alles im stilechten EXTRABLATT im klassischen Zeitungsformat. In Großauflage wurde unser EXTRABLATT von Zeitungsjungen (und Mädchen) in Berlin unters Volk gebracht. Die kostenlosen Ausgaben wurden an zwei Wochenenden innerstädtisch und an einem Wochenende zusätzlich auf der gerade laufenden ITB verteilt.

EXTRABLATT digital

Ziel der Kampagne war, alle Interessierten auf die Landingpage kulturschock-antwerpen.de zu führen. Hier konnten sich die Berliner über die Vorzüge Antwerpens informieren, einen Flug mit Jetairfly buchen und an einem Gewinnspiel teilnehmen. Der Kulturschock verbreitete sich in ganz Berlin. Wer keines der begehrten EXTRABLÄTTER ergattern konnte, wurde über die Rundfunkanstalten Radio1 und RBB per Radiospot auf den neuesten Stand gebracht. Und um wirklich alle Berliner zu erreichen, realisierten wir eine flankierende Online-Banner-Kampagne, eine Facebook-AD-Schaltung und sorgten für weitere digitale Verbreitung durch Online-PR-Maßnahmen.  

Der Kunde

Tourismus Flandern-Brüssel vermarktet Flandern als touristische Destination auf dem deutschen Markt. Die Region besteht aus den Provinzen Westflandern, Ostflandern, Flämisch-Brabant, Antwerpen und Limburg. Die bekanntesten Städte sind Brüssel, Brügge, Antwerpen und Gent. Innerhalb Belgiens ist Flandern der nördliche Teil des Landes und beheimatet die meisten niederländischsprachigen Belgier. Vergeben wurde der Etat zur Vermarktung dieser Destinationen von Visit Flanders, der staatlichen Tourismusorganisation mit Sitz in Brüssel.

Weitere interessante Projekte